Ostern auf Kreta

Gestern war Ostern. Also der orthodoxe Ostersonntag in Griechenland. Und ich Glückspilz bin auf Kreta. Weil mein Vater vor 4 Jahren hier hin ausgewandert ist. Natürlich hat er mittlerweile viele Kontakte geknüpft und so waren wir bei Giannis eingeladen. Denn es ist hier Tradition, zu Ostern mit Freunden und Familie nach dem Ende der Fastenzeit der Völlerei zu frönen und ein Lamm oder eine Ziege zu grillen. Es ist so herrlich rustikal, man muss es erlebt haben.

image

image

Das Lamm grillt fröhlich über mehrere Stunden vor sich hin und Reste werden immer wieder aufgewärmt. Das Fleisch ist zart und sagenhaft lecker.

image

image

Dazu gab es frittierte Kartoffeln aus Giannis Garten. Und die Krönung: als Dessert Kadaefi, Zuckerware vom Feinsten, mit Mandelfüllung und oben drauf Meloneneis… Muss ich mehr sagen?

image

image

image

Das lebende Lamm war zum Glück nur zu Besuch und nicht, wie ich erst dachte, der Nachschub für den Grill…

image

image

Natürlich gab’s nach dem Dessert die nächste Runde Lamm.

Zum Abschluss des Tages gab es einen  Traum von Oktopus in Zitronenöl.. Hach.

image

Die Griechen wissen einfach, wie man genießt. Und das nicht nur zu Ostern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s